Ausbau der Heckleuchten zur Kontrolle

 

Oktober 2012

 

Der Ausbau war mir wichtig, um ggf. zu wissen, wie die Leuchtmittel gewechselt werden können

 

Natürlich war es auch eine Kontrolle, ob sich da irgendwo Rost darunter angesetzt hat.

 

Nachdem Ausbau der hineteren Kofferraumverkleidung (nur ein paar Spreizdübel) sieht man bereits die Befestigungsmuttern der Heckleuchten

 

                                                            1 und 2 sind 10mm Muttern

 

                                                            3 ist die Gummidichtung der Rückleuchten. Diese ist beim Ausbau nach Aussen zu drücken 

 

                                                            4 zeigt einen Kunststoffdorn, der sich am Rücklicht selbst befindet.

 

Das Gegenstück, eine Kunststoffbuchse sitzt fest in der Karrosserie.

Auf dem Bild an der Spitze des Pfeiles leicht zu erkennen.

 

Achtung - nur mit großer Vorsicht behandeln! Der Dorn sitzt sehr fest in der Buchse!

 

Detailfoto Rückleuchte

 

 

Nach dem Ausbau der Leuchten sah es (nach über 13 Jahren) so aus

 

Rückleuchte rechts

 

 

nur eine winzige Roststelle an der Pfeilmarkierung war zu finden. Möglicherweise durch einen Grad an der Rücklichteinheit entstanden

 

Rückleuchte links

 

 

Die Ausbuchtung für die Leuchten hab ich gereinigt, mit Hartwachs und Hohlraumwachs versiegelt.

Bei ausgebauten Leuchten hat man auch guten Zugang zu den Halterungenund dem Blech hinter der hinteren Stossstange,

welches ich ebenfalls gleich mit Wachs behandelt habe.

 

 

 

 

hier noch 2 Bilder der Rückleuchteneinheiten

 

Rückleuchteneinheit

 

 

 

Der Einbau der Rückleuchten ist selbsterklärend.

Um es beim erneuten Ausbau eventuell leichter zu haben, habe ich in die Kunststoffbuchsen Fett eingedrückt.

 

Ich hoffe, dass sich diese beim nächsten Mal dadurch leichter lösen.

 

 

 

 

Follow Us